Blick auf Ascona

Wen man zum Klettern ins Valle Maggia kommt, und von den Felsen vor Ort etwas Abwechslung brauch, dem sei eine kleine aber feine Felswand oberhalb von Ascona empfohlen.

Im Bezirk Losone liegt die Felswand Balladrum mit super griffigem Gneisfels und bietet neben toller Kletterei eine atemberaubende Aussicht.  

Beim Klettern der zahlreichen Routen schweift der Blick immer wieder über den Lago Maggiore, zum Monte Gambarogno, zur Isola di Brissago oder bis nach Italien.

Isola di Brissago

An Werktagen kann man am Hotel Berno an der Via Gottardo Madonna parken und erreicht in etwa 15 Minuten über einen befestigten Weg den ersten Sektor der Wand.

Hier finden sich 12 Routen von 6a bis 8a. Etwas oberhalb dieser kleinen Wand zweigt ein Pfad rechts ab und bringt einen zum Fuß des zweiten Sektors.

Basti in Davis 5b

Die 15 Sportkletterrouten von 15 bis 30 Metern Kletterlänge bieten den Schwierigkeitsgrad 4a bis 6b.

Der Fels ist absolut griffig und hat von kleinen Dächern, Rissen, Löchern bis hin zu Reibungskletterei alles zu bieten was das Kletterherz höher schlagen lässt.

Farbenpracht des Frühlings

Die Absicherung ist sehr gut und man könnte meinen, dass die Bohrhaken erst frisch gesetzt worden sind.

An jedem Umlenker finden sich zwei Ringe welche ebenfalls kaum Gebrauchsspuren aufweisen.

Wegen der südlichen Ausrichtung und den hohen Temperaturen im Sommer ist das Klettern hier eher im Winter und Frühjahr empfohlen.

Bis jetzt ist dieser Spot einer der Besten an dem ich bis dato geklettert bin. Einfach Bellissimo!  

Gekletterte Routen: Esteban 4a, Davis 5b, Captain Shark 4b, Schrecken der… 4a, Mr. Meade 4c, Der Pirat 4b, Dickschädel 5a, Mr. Horne 4a

Infos zum Fels: Plaisir Sud / Filidor Verlag