Diese kleine aber feine Mountainbike-Runde verläuft an den Stadtgrenzen von Fulda auf 28 km im ständigen Wechsel von Abfahrten und Anstiegen.

Edlesturm bei Kämmerzell

Edlesturm bei Kämmerzell

Aus dem Stadtzentrum heraus geht es durch das Gewerbegebiet Eisweiher Richtung Niesig. Der Reichenberger Straße folgend gelangt man durch das Wohngebiet zum Michelsrombacher Wald.

Immer wieder hat man auf dieser Tour schöne Ausblicke auf Fulda und die umliegenden Täler.

Vorbei am Edelsturm oberhalb von Kämmerzell, einem spätgotischer Rundturm der ehemaligen Fuldaer Landwehr, geht es in den Ortskern.

Für wenige Meter folgt man dem Fernradweg R1, überquert die Fulda und biegt dann rechts ab gen Wald, durch welchen man zum Trätzhof gelangt.

Auch hier gilt es erneut einen kleinen Anstieg zu erklimmen. Am Ortsrand vom Trätzhof verlässt man die Hauptstraße wieder und folgt dem Feldweg durch ein kurzes Waldstück.

Kurz vorm Karlshof trifft man nach einer Abfahrt wieder auf den R1. Entlang der Bundesstraße B 254 folgt man dann einem weiteren Fernradweg.

Fernblick vom Schulzenberg

Fernblick vom Schulzenberg

Über den Fernradweg R2 gelangt man auf geteertem Untergrund bis kurz vor Bimbach. Hier quert man die B 254 auf einer Brücke und fährt auf der anderen Seite wieder zurück nach Maberzell.

Von der Straße „Am Berg“ biegt man nach einer rasanten Abfahrt wieder rechts ab und folgt dem Weg aufwärts entlang den Häusern und Gärten.

Nachdem man die Bahnlinie Fulda – Gießen überquert hat, geht es auf Feldwegen Richtung Rodges. Auf Höhe eines alten Steinbruchs biegt ein geteerter Weg links ab aufwärts zum Schulzenberg.

Der Untergrund wird gleich wieder steinig und man gelangt bis zur Kapelle am Schulzenberg. Von hier hat man einen fantastischen Fernblick über ganz Fulda bis weit in die Rhön.

Nun geht es abwärts bis Haimbach. Von hier aus geht es über einen geteerten Feldweg ( Orionstraße ) wieder gen Stadtzentrum Fulda.

Daten & Fakten: 28,1 km – 513 HM – 1,58 Std

Höhenprofil der Tour:
tour_mtb_07
Download GPX Track:
gpx