Bei angenehmen Wetter zum Biken traf ich mich mit Achim und Jannik in Lauterbach. Angepeilt war an diesem Tag meine alte Heimat und die Gegend in der ich früher sehr häufig mit dem Bike unterwegs war. Und ich wollte den Jungs mal die Trails am Herzberg zeigen.

Also fuhren Wir entlang der B 254 auf dem Radweg über die Hügel nach Alsfeld. Von da an führte uns der Weg zumeist über Waldboden an Eifa vorbei und entlang der Autobahn A 5. Teilweise war gar kein Weg mehr zu erkennen und die Beiden meinten schon ich wüsste gar nicht mehr was ich tue. Aber ich habe die Wege nicht vergessen und bald gab es auch wieder mehr oder weniger befestigte Wege zum Rimberg.

Die letzten Kilometer bis zum Funkturm gelangt man über eine geteerte Rampe bis oben. Von da an ging es nochmal ein kleines Stück bergauf bis zu der kleinen Hütte oberhalb der Autobahn.

[metaslider id=204]

Nach etwas Stärkung ging es dann auf den ersten spaßigen Teil der Route. Und zwar die Abfahrt nach Gehau. Immer wieder ein Traum. Wobei man da schon den Aufstieg zum Herzberg im Hinterkopf hat, welches die Freude der Abfahrt etwas schmälert.

Am Schützenhaus in Gehau fängt dann die Quälerei an. Von da an geht es mehr oder weniger steil nur noch hoch. Das letzte Stück bis kurz unterhalb der Burg mussten Wir dann schieben. Durch Holzrückarbeiten war der Weg so gut wie nicht befahrbar. Und die Steigung beträgt da auch ca. 20 %. Die älteren Damen die uns dann begegneten waren sehr überrascht in diesem Gelände auf Mountainbiker zu stoßen.

Die letzten Meter bis zur Burg gingen dann wieder recht leicht vom Pedal. Und das alkoholfreie Weizen zusammen mit dem sehr leckeren Kuchen war die Richtige Stärkung vorm Rest der Tour zurück nach Lauterbach.

Jetzt folgte der beste Teil der Tour. Der Trail runter nach Merlos. Für mich einer der besten Trails die ich bis jetzt kenne. Von Merlos aus fuhren Wir dann über die Landstraße nach Grebenau. Von dort nach Udenhausen und Wernges. Die letzten Kilometer des Tages gab es dann wieder geteerten Radweg bis zum Ausgangspunkt.

Höhenprofil der Tour:
tour_mtb_01