header_whw_01

Am 2. Juni ging es Morgens mit dem Zug nach Frankfurt und von da mit dem Flieger zuerst nach Amsterdam. Nach einem kurzen Aufenthalt ging es dann in das verregnete Glasgow. Schottland hieß uns wirklich willkommen, so wie man(n) es erwartet. Gutes „schottisches Wetter“, lotrechter Regen, leicht zur Seite geneigt. Kann man ja zum Wandern bestens gebrauchen…

Nach kurzer Sightseeing Tour von den Bereichen die ich von vor 9 Jahren noch kannte, ging es nach dem Einchecken im Eurohostel Glasgow direkt ins Pub. Bei einer gepflegten Runde Cider und gutem Essen ließen wir den ersten Tag entspannt ausklingen und  gingen bei Zeiten zu Bett.