Mein „Hausberg“ die Steinwand, bei Poppenhausen in der hessischen Rhön, besteht aus Vulkangestein ( Phonolit ) und ist von vielen Rissen durchzogen. Für das Sportklettern wurde die Wand, die sich in Privatbesitz befindet, mit vielen Bohrhacken versehen.

Die bis zu 150 Routen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden bieten viel Abwechslung und sind auch für Kletterneulinge sehr gut geeignet. Da man viele Routen auch von der hinteren Seite gut erreichen kann, lassen sich die meisten Routen auch im Toprope klettern.

Der vordere Bereich der Steinwand hat eine Höhe von etwa 20 Metern und bietet 78 Routen. Im Mittleren Teil, auch Teufelskanzel genannt finden sich 16 Routen und im hinteren und hintersten Bereich der Steinwand gibt es nochmal 54 Routen. Die Wände im mittleren und hintersten Teil haben eine Höhe von ca. 12 Metern.

Der Zustieg zu den meisten Routen erfolgt über etwas ausgesetztere Bereiche wo gutes Schuhwerk und Trittsicherheit nicht schaden.

An der kompletten Steinwand ist „Magnesiaverbot“! Weitere Infos und alle Routen finden sich gut erklärt im „Kletterführer Steinwand / Rhön“.