Das man in den deutschen Mittelgebirgen tolle Mountainbike-Strecken findet, ist unlängst bekannt. Aber ein super ausgebautes Strecken-Netz von insgesamt 19 Touren im hessischen Spessart nahe Bad Orb zu finden war mir neu.

Von Schlüchtern bis nach Wächtersbach erstreckt sich das Streckennetz auf unterschiedlich langen Touren und mit diversen Höhenprofilen. Insgesamt 560 km und 12000 Höhenmeter bietet das Mountainbike-Streckennetz.

Wer noch mehr Fahrspaß genießen und feinste Trails befahren will kommt auf dem Flowtrail Bad Orb so richtig auf seine Kosten. Denn hier sind in Zusammenarbeit des Naturparks Hessischer Spessart, der Stadt Bad Orb und des Turnverein 1868 Bad Orb e.V. vier absolut geniale Trails in den Wald gezaubert worden.

Die 4 unterschiedlichen Trails liegen alle Rund um die Wegscheide im Wald etwa 5 Kilometer östlich vom Zentrum Bad Orbs.

  • Übungsparcours
  • Haseltal-Trail
  • Wintersberg-Trail
  • DonBosco-Trail

Der Übungsparcours ist bestens geeignet für Einsteiger und bietet auf einer Länge von etwa 500 Metern 16 Elemente aus Wellen, kleine Stufen, Anliegern, Northshore-Elementen und natürlichen Kurven.

Der Haseltal-Trail kann mit insgesamt 60 Elementen überzeugen und zieht sich auf einer Länge von 2,6 Kilometern von der Wegscheide bis ins Haseltal. Anliegerkurven, kleine Sprünge, größere Kicker, Wurzelpassagen und kleinere Northshore-Elemente verlangen hier dem Mountainbiker schon etwas mehr Fahrkönnen ab. Der gesamte Trail ist in 5 Abschnitte unterteilt und man kann jedes einzelne Element direkt nochmal fahren, oder man fährt den Trail komplett am Stück durch.

Der Wintersberg-Trail beginnt ebenfalls an der Wegscheide und bietet absoluten Fahrspaß auf insgesamt 4,5 Kilometern Länge bis an den Ortsrand von Bad Orb. Der obere Abschnitt ist dabei noch etwas leichter und nach gut einem Kilometer ist fahrtechnisches Können unabdingbar. Der überwiegend natürliche Trail, bei dem leichtes Alpenfeeling aufkommt, überzeugt mit schmalen Wegen über Stock und Stein, bietet manche Anliegerkurve und zum Teil kniehohe Sprünge.

3,7 Kilometer lang schlängelt sich der DonBosco-Trail durch den Wald und befindet sich aktuell noch im Aufbau. Aus diesem Grund enthält er zum jetzigen Zeitpunkt noch keine speziellen Elemente. Und er ist der einzige Trail der nicht vom Kinderdorf Wegscheide aus weg verläuft, sondern vom Einstieg am Parkplatz Hindenburgstein ( P6 ) entlang der L 2905 zurück zur Wegscheide befahren wird.

Alle Trails sind über das ausgeklügelte Wegenetz gut miteinander kombinierbar oder in einige der Mountainbike Touren mit einzubinden. Wer z.B. mit dem Auto anreist um nur die Trails unsicher zu machen kann sein Auto an insgesamt 6 Parkplätzen abstellen.

  • Parkplatz Haselruhe ( P1 )
  • Parkplatz Hohes Kreuz ( P2 )
  • Parkplatz Burgjosser Heiligen ( P3 )
  • Parkplatz Wegscheide ( P4 )
  • Parkplatz Sieben Wege ( P5 )
  • Parkplatz Hindenburgstein ( P6 )

Damit sich so ein Projekt wie der Flowtrail überhaupt realisieren lässt, bedarf es das Zusammenspiel vieler. Jeder soll seinen Spaß haben und dabei natürlich nicht den Natur- und Tierschutz außer Acht lassen. Daher gilt es einiges zu berücksichtigen wie z.B. die speziellen Öffnungszeiten sowie die grundsätzliche Streckensperrung von Anfang November bis Ende März.

Durch die Nutzung der Trails werden diese dementsprechend auch abgenutzt. In Regelmäßigen Abständen erfolgen daher Kontrollrundgänge mit Besichtigungen und Testfahrten aller Abschnitte. Werden Mängel festgestellt, welche übrigens jeder Nutzer auch selber über die Webseite melden kann, werden diese natürlich schnellstmöglich behoben.

Eine Ampel auf der Startseite der Flowtrail-Webseite gibt einem relativ zeitnah einen Überblick darüber, ob die Trails geöffnet sind oder ob es irgendwelche Einschränkungen gibt. Somit kann die Abnutzung bei schlechten Wetterbedingungen von vorne herein schon so gering wie möglich gehalten werden. Insofern sich alle dran halten!

Nicht nur Natur und Tier sowie die Strecke müssen geschützt werden, sondern auch die Hauptakteure selber. Als unabdingbare Ausstattung für Mountainbiker gehört neben dem geeigneten Mountainbike ( Fully ) mit genügend Federweg die Persönliche Schutzausrüstung bestehend aus:

  • Fahrradhelm
  • Protektoren ( Arm- und Knieschützer )
  • Fahrradbrille
  • Fingerhandschuhe

Das Befahren mit einem Hardtail ist natürlich auch möglich, bietet aber nicht so viel Komfort. Alle angelegten Trails liegen in einem großen zusammenhängenden Waldgebiet in dem nicht nur Mountainbiker unterwegs sind. Respektvoller Umgang aller miteinander sollte sich daher von selbst verstehen.

Wer noch etwas Fahrtechnik von Nöten hat wird auf der Webseite ebenfalls fündig. Die Bikeschule Trailflow bietet hier unterschiedliche Kurse für individuelle Anforderungen an. Wer es kostengünstiger mag findet auf der Webseite Fahrtechnik.tv nützliche Videos für jeden Schwierigkeitsgrad.

Durch die Deutsche Initiative Mountainbiken e.V. (DIMB) wurde der Flowtrail Bad Orb vor kurzem zertifiziert. Somit tragen der Übungsparcours und der Haseltal-Trail nun das Prädikat „Premium Biketrail – Flowtrail“.