Schloss Eisenbach am Vulkanradweg

Was gibt es, bei traumhaften Wetter, schöneres als einen anständigen Trail mit dem Mountainbike zu fahren? Es gibt nicht viele Dinge die da mithalten können.

Und dazu muss man nicht unbedingt bis in die Alpen reisen. Das ganze gibt es auch hier quasi vor der Haustür.

Aber um sich diesen Hirschtrail zu verdienen muss man den Hoherodskopf im Vogelsberg ( Hessen ) erst mal erklimmen. Okay, es geht auch mit dem Vulkan-Express von Lauterbach aus.

Aber wenn man selber hochgestrampelt ist macht es doch gleich noch mehr Laune und das fette Grinsen im Gesicht wirkt nach dem Trail noch etwas nach.

Schwarzer Fluss

Von Frischborn, einem Ortsteil von Lauterbach aus, geht es zu Beginn der Tour ganz entspannt los. Über den Vulkanradweg gelangt man vorbei am Schloss Eisenbach, Rixfeld und Herbstein nach Ilbeshausen / Hochwaldhausen.

Hinter der Vogelsbergklinik in der Jean-Berlit-Straße gelangt man dann in den Wald und ab hier geht es bergan bis zum Hoherodskopf ( 764 m ).

Der Waldweg schlängelt sich am Schwarzen Fluss entlang. Unweit des Flösserhaus, an dem es Picknickplätze zum Ausruhen gibt, verschwindet das Rauschen des kleinen Bachs und der Anstieg wird kurzzeitig nochmal etwas steiler.

An der L 3305, am Abzweig zum Besucherparkplatz am Hoherodskopf, kommt man dann aus dem Wald und folgt der Straße auf einem kleinen Trail rechts neben der Straße bis zum Fernsehturm hinauf.

Flösserhaus

Fernsehturm am Hoherodskopf

Wie im Urwald

Wurzelwerk

zwischen Bäumen hindurch

Nach kurzer Rast mit fantastischem Weitblick, sogar bis nach Frankfurt a.M. mit seinen Skyscrapern, geht es zurück in den Wald und dem Hirschtrail.

Am Anfang muss man aufpassen, dass man den richtigen Abzweig erwischt, bzw. sich nicht in die falsche Richtung weisen lässt.

Vorbei am Taufstein geht es über Wurzeln und Steine auf und ab entlang der Straße. Ein herrlicher Trail der immer schmaler wird.  

Teilweise steile Rampen wechseln mit kurzen und langen Kurven. Und ab und an ist der ein oder andere Sprung abzustauben.

Brücke am Schwarzen Fluss

Hat man den richtigen Flow raus macht es mehr und mehr Spaß und das Grinsen wird immer breiter.

Etwa 8 Kilometer folgt der Hirschtrail der L 3305 zurück nach Ilbeshausen / Hochwaldhausen.

Hinter der Vogelsbergklinik ist dann leider Schluss mit dem Trailvergnügen und es geht über den Vulkanradweg zurück nach Frischborn.

 

Tourinfos:

  • Schwierigkeit: mittel

  • Streckenlänge: 49,3 km

  • Dauer: 3,5 Std

  • Aufstieg: 581 m

  • Abstieg: 576 m

GPS Download:

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/MOUNTAINBIKING – Hirschtrail.gpx“]